Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Sitemap|Webmail |English

Startseite FSU

Prof. Dr. Charles Taylor


Inhaber der Schiller-Professur 2012

Der weltberühmte Philosoph und Politikwissenschaftler Charles Taylor studierte an der McGill University in Montreal sowie in Oxford. Zwischen 1976 und 1981 lehrte er Politikwissenschaft in Oxford. Nach 1982 bis zu seiner Emeritierung hatte er eine Professur an der McGill University inne. In seinen Forschungen setzte er sich mit Themen der Moralphilosophie, mit den Herausfoderungen und Problemen einer "westlichen Identität "und mit dem uns prägenden Konzept einer multikulturellen Gesellschaft auseinander. In seinem Hauptwerk Sources of the Self (Quellen des Selbst) versucht Taylor die für das Selbst- und Weltverständnis konstitutiven moralischen Quellen der Neuzeit zu rekonstruieren, deren Leugnung er für die Fehlentwicklungen der Moderne verantwortlich macht und die deshalb zurückgewonnen werden müssen.

1997 erhielt Taylor den Hegel-Preis, 2007 wurde er mit dem Templeton-Preis ausgezeichnet, im Jahre 2008 erhielt er den Kyoto-Preis.

Zeitgleich mit der Schiller-Professur war Charles Taylor auch Fellow der DFG-Kollegforschergruppe "Postwachstumsgesellschaften" der FSU Jena.

Nähere Informationen zu Charles Taylor finden Sie hier.


Charles Taylor hat im Laufe des Jahres 2012 vier öffentliche Vortragsveranstaltungen gehalten:

  • Aufklärung und Säkularisierung
    (24. April 2012)
  • Disenchantment and Re-Enchantment
    (3. Mai 2012)
  • Meaning, Language and the Romantic Tradition
    (8. Mai 2012)
  • Is There Really Progress?
    (15. Mai 2012)
 Feierliche Inauguration und Festvortrag des Schiller-Professors 2011

Am 24. April 2012 fand in der Aula des Universitätshauptgebäudes der Festakt zur Inauguration des Schiller-Professors Charles Taylor statt. Nach einführenden Worten des Prorektors der Universität Jena, Thorsten Heinzel, und des Direktors des Forschungszentrums, Stefan Matuschek, hielt Hartmut Rosa eine Laudatio auf den neuen Schiller-Professor. Nach dem Inaugurationsvortrag "Aufklärung und Säkularisierung" gab es die Möglichkeit zu einem persönlichen Austausch.

SchillerProf102 SchillerProf019 SchillerProf034
SchillerProf054 SchillerProf009 SchillerProf004
SchillerProf012 SchillerProf053 SchillerProf067
SchillerProf209 SchillerProf231 SchillerProf085
SchillerProf077 SchillerProf092 SchillerProf170
SchillerProf260 SchillerProf218 SchillerProf240